Swiss Bonding

November 1st, 2015 at 07:30

Anlagestrategien im Vergleich

Geldanlagen sind mittlerweile zu einer Selbstverständlichkeit unter allen Menschen hier in Deutschland geworden, nur die Strategien, die jeder individuell verfolgt, unterscheiden sich voneinander. Jeder hat nämlich eigene Vorstellungen von der Höhe des zur Verfügung stehenden Betrages, von den monatlichen Beträgen, die er einzahlt, von der Laufzeit der Anlagestrategie, vom Risiko und auch zum Thema Sicherheit der Strategie. Bei der Auswahl und Findung der ganz persönlichen Anlageform kann ein Vermögensberater helfen. Meist fehlt einem Laien die Kompetenz, das Know-How und der Überblick über den Markt und das Geschehen an der Börse, sowohl in der Gegenwart, als auch vor dem Hintergrund der Geschichte.


Viele Anleger setzen auf verschiedene Formen

Ein Konto auf der Bank gilt schon seit vielen Jahren als zuverlässig und absolut sicher. Auch bei Krisen der Bank kann man sich darauf verlassen, dass man auf dieses Geld wieder einen Zugriff hat. Hier sind die Zinsen zwar mittlerweile sehr niedrig, aber was man eingezahlt hat, liegt sicher und ist in der gleichen Höhe wieder verfügbar. Viele Sparer und Anleger setzen zudem auch noch auf Aktienfonds. Hier kann man dann mit einem Teil des Geldes wirtschaften und im Idealfall hohe Renditen einnehmen. Wichtig ist aber, dass man nicht unbedingt auf dieses Geld angewiesen ist. Kommt es nämlich zu unvorhergesehenen Schwankungen an der Börse, so kann es sein, dass ein hoher Betrag vorübergehend weg ist und erst im Laufe der kommenden Jahre wieder aufgebaut werden kann. Die Planung der Strategie aus Konto und Aktienfonds übernehmen gerne Anlageberater, wie etwa von der Invinco (http://www.invinco.org/).

Bei Sachwerten kann man den Wert sehen

Die Anlagestrategie vieler Sparer im Moment baut auf den Erwerb von Sachwertanlagen. Man hat in der Hand, was man besitzt und kann seine Werte sehen. Zu den Möglichkeiten zählen zum Beispiel Immobilien, egal ob Haus oder Wohnung, die sich in einer guten Lage befinden, dann auch Edelmetalle, wie Gold oder Silber und auch Diamanten. Wichtig ist auf jeden Fall bei jeder Anlagestrategie, dass die Diversifikation berücksichtigt wird.

-

Comments are closed.